Am 22.03.2024 hat der Bundesrat dem “Wachstumschancengesetz” zugestimmt.

Mit diesem Gesetz eröffnen sich für Investoren im Wohnbau großartige neue Möglichkeiten und Erleichterungen.

Durch die Ermöglichung einer degressiven Abschreibung (AfA) für Wohngebäude in Höhe von 5% in den kommenden Jahren werden Investoren steuerlich entlastet.

Die Sonderabschreibung ermöglicht es Investoren, im ersten Jahr 5% der Investitionskosten für Neubauimmobilien steuerlich geltend zu machen, sowie in den folgenden Jahren jeweils 5% des Restbetrags.

Dies ist eine bemerkenswerte Initiative der Regierung, um Investitionen in den Neubau attraktiver zu gestalten.

Informieren Sie sich noch jetzt über die Möglichkeiten für Investoren oder kontaktieren uns, für Rückfragen und Informationen.

Lassen Sie uns gemeinsam ein Projekt zur Investition in die Zukunft angehen und von der zeitlich begrenzten Steuererleichterung profitieren!

Sind Sie bereits mit unseren Investitionskonzepten vertraut, wie zum Beispiel perfekt durchdachte Doppelhaushälften?

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Am 27. & 28. April laden die Firmen von VOGT nach Mörslingen ein.

Jeweils von 10 – 16 Uhr können Interessierte, Familien und Kunden nach Mörslingen kommen und Teil eines tollen Events für die ganze Familie werden.

Neben Familienprogramm und Verpflegung bieten die Firmen vor Allem Fachvorträge, Kundenberatungen und ein tolles Gewinnspiel.

Wann? 27.04. & 28.04.2024, 10-16 Uhr

Wo? Kreuzkette 2-8, An der Point 6, An der Dreifaltigkeit 14 – 16, Am Heubach 6a, 89435 Mörslingen

Programm Samstag:

13 – 15 Uhr: Handwerksberufe LIVE – Steinmetz, Automechaniker oder Maurer? Hier live testen

10.30 Uhr: Massivbauweise – Warum Ziegel? (An der Dreifaltigkeit 14, 89435 Mörslingen)

11.30 Uhr: Erneuerbare Energien mit der Kraft der PV-Anlage nutzen (An der Dreifaltigkeit 14, 89435 Mörslingen)

Programm Sonntag:

13-15 Uhr: Handwerksberufe LIVE – Steinmetz, Automechaniker oder Maurer? Hier live testen

10.30 Uhr: Massivbauweise – Warum Ziegel? (An der Dreifaltigkeit 14, 89435 Mörslingen)

11.30 Uhr: Wärmepumpe – die Heizart der Zukunft (An der Dreifaltigkeit 14, 8945 Mörslingen)

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

In Gundelfingen bauen und verkaufen wir 6 Dppelhaushälften mit Grundstück.

Besichtigte live den ersten Rohbau und die ausgesprochen tolle Lage am Tag der offenen Tür in Gundelfingen und Mörslingen.

Wann? 18.11.2023, 10-13 Uhr

Wo? Gundelfingen Rohbau + Lage: Am Bähnle 23a, 89423 Gundelfingen, Mörslingen Ausbau-Musterhaus als Referenzobjekt: Am Heubach 6a, 89435 Mörslingen

In Gundelfingen verkaufen wir insgesamt 6 Grundstücke von ca. 295m² bis ca. 450m². Alle Gärten sind in unverbauter Süd-/Westausrichtung ohne Durchgangsverkehr!

Bei Interesse gerne vorbeikommen und weitere Informationen einholen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

In Mörslingen entsteht bis Ende 2024 ein Sechs-Familien-Haus. Ein neues, zukunftsweisendes Projekt.

-nachfolgend zitiert Donau Zeitung, vom  09.09.2023-

„Wohnraum wird dringend benötigt. Ganz besonders Familien brauchen bezahlbaren Platz, an dem sie sich wohlfühlen können“ – Diese Überzeugung lässt die VOGT Massivhäuser GmbH in Mörslingen neue Wege beschreiten:
Das Unternehmen, bekannt als der Spezialist für den Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern in der Region, erweitert sein Spektrum und wird künftig noch stärker im Bereich Geschosswohnungsbau aktiv werden.

Wohnraum für alle Lebenssituationen

Bereits in der Vergangenheit hat sich VOGT im Geschoss und Gewerbebau bewiesen – der Bau eines Sechs-Familien- Hauses „Am Heubach“ in Mörslingen markiert einen weiteren, richtungsweisenden Meilenstein. Für alle Lebensformen, insbesondere für Familien, möchte das Bauunternehmen noch mehr attraktiven Wohnraum in der Region schaffen.

Wohnraumförderung und Wohnraum-Booster

Vier Wohnungen mit einer Wohnfläche von 90 Quadratmetern und zwei Wohnungen mit je 50 Quadratmetern Wohnfläche werden in dem neuen Haus am Ortsrand von Mörslingen entstehen. VOGT projektierte das Konzept in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben, um Teil des bayerischen Programms zur „Wohnraumförderung in Bayern“ und des „Wohnbau-Boosters“ zu werden. Sechs neue Wohnung entstehen bis Ende 2024 Ab Dezember 2024 können die sechs modernen, hochwertig und hell gestalteten Wohnungen angemietet werden. VOGT sieht sich hier als Vorreiter in der modernen, zukunftsorientierten und vor allem notwendigen Wohnraumschaffung. Die technischen Anforderungen und Voraussetzungen, die dabeiim Rahmen vorgegeben werden, kann VOGT zuverlässig gewährleisten.

VOGT – kompetenter Partner für Förderungskonzepte

Damit qualifiziert sich das Unternehmen als perfekter Ansprechpartner, wenn es um die Projektierung von gefördertem Wohnraum der Kunden geht, unabhängig davon, ob dies Kommunen, Privatpersonen oder Unternehmen sind. Als Profi für den Geschosswohnungsbau in verschiedenen Varianten – geförderter Wohnungsbau, Mietshäuser oder Wohneigentümergemeinschaften – steht VOGT als kompetenter Partner zur Seite.

Aus einer Hand: Energie und Finanzierungsberatung

Nicht nur der Wohnraum-Booster kann Kunden als Fördermöglichkeit zum Schaffen von Wohnraum begleiten, bei weiteren Fördermöglichkeiten – auch für Einfamilienhausbauherren  bietet sich VOGT als Partner an. Derzeit stark im Fokus ist die KfW-Förderung „Klimafreundlicher Neubau“. Der hauseigene Energieberater der VOGT Massivhäuser GmbH berät individuell und unabhängig. Ebenso hat VOGT einen Experten für das Thema Baufinanzierung als Partner gewinnen können, der individuell, unabhängig und fachkompetent Finanzierungsmodelle darlegt, sodass alles aus einer Hand kommt.

Am 23.09.2023 laden wir Sie recht herzlich in unser Musterhauszentrum nach Mörslingen ein. An diesem Tag wird ein Informationstag zum Thema KfW-Bauförderung zum klimafreundlichen Bauen, sowie zum Thema Baufinanzierung samt Beispielrechnung stattfinden.

Eine Anmeldung ist notwendig. Wir bitten Sie sich bis zum 18.09.2023 unter Angabe der Personenanzahl per Mail an die oder telefonisch unter 09074 9550-813 zu melden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Insgesamt sechs Massivhäuser und jede Menge Informationen lockten künftige Bauherrinnen und -herren nach Gundelfingen.

Gundelfingen Die Veranstalter waren mehr als überwältigt vom Andrang auf die Bau-Schau. Am vergangen Wochenende hat alles perfekt zusammengepasst: Die Sonne lachte vom Himmel und geschätzt zweieinhalbtausend Menschen nutzten die Gelegenheit, sich die unterschiedlichen Bauprojekte im Baugebiet Ehla V in Gundelfingen genauer anzusehen. Insgesamt 40 Bauplätze sind in den letzten Monaten in dem Wohnquartier Ehla V entstanden, fast alle sind verkauft. Und etwas auf 80 Prozent der Plätze stehen bereits Häuser. Sechs der Massivhäuser, die die Firma Vogt Massivhäuser GmbH aus Mörslingen dort für die Bauherrinnen und Bauherren errichtet haben, konnten die Besucherinnen und Besucher besichtigen.

“Eine tolle Idee”, schwärmte eine junge Frau aus dem benachbarten Lauingen, die selbst demnächst mit ihrem Mann ein Bauprojekt plant, “man kann sich hier für die eigene Planung Ideen und Inspirationen holen und vor allem die tatsächliche Größe der Räume viel besser vorstellen.” Ganz unterschiedliche Bauformen und Wohngrößen standen zur Besichtigung: Mehrere Einfamilienhäuser, ein Zweifamilienhaus und eine Doppelhaushälfte zeigten verschiedene Möglichkeiten auf. Gerne nutzten viele der Gäste auch die Gelegenheit, ganz konkrete Fragen, etwa zur Finanzierung oder zur Hausenergie zu klären.

Neben den Fachleuten aus Verkauf, Planung und Beratung der Firma Vogt, standen auch Experten von Partnerfirmen aus verschiedenen Bereichen für allgemeine Informationen und individuelle Beratung zur Verfügung. Insbesondere das regenerative Heizsystem und Photovoltaik, aber auch die Entwicklung der Bauzinsen interessierte die künftigen Häuslebauer.

Mit Hüpfburg und Kinderschminken, dem gemütlichen Vogt-Biergarten und seiner Auswahl an leckeren bayerisch-schwäbischen Spezialitäten, kühlem Bier aus der Region sowie mit stimmungsvoller Frühschoppenmusik der Stadtkapelle Gundelfingen wurde am Sonntag die Bau-Schau zum erlebnisreichen Ausflugsziel für viele Familien. Die Geschäftsführer der Firma Vogt Christina Eberle-Vogt und Mario Leoni zeigten sich begeistert vom Interesse und der Resonanz der Besucherinnen und Besucher. Ebenso wie Seniorchef Albert Vogt, der ankündigte, ein ähnliches Event in Gundelfingen oder an anderem Ort auf jeden Fall wiederholen zu wollen.

Bei der Stadtkapelle Gundelfingen bedankte sich die Firma Vogt Massivhäuser für die musikalische Unterstützung, die für tolle Stimmung bei Weißwurstfrühstück am Sonntag sorgte mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro.

Mit dem Ausbau Musterhaus können Interessierte nun insgesamt drei Vogt Massivhäuser in Mörslingen besichtigen.

Wohnen im Eigenheim, auf mehreren Etagen, mit eigenem Garten und privatem Eingangsbereich, aber in zweckmäßiger, überschaubarer Größe, bei niedrigeren Kosten, einer optimalen Energieeffizienz und mit vielerlei Nutzungsmöglichkeiten. Eine Doppelhaushälfte zu bauen und zu bewohnen hat enorm viele positive Aspekte. Den Trend beobachtet auch Albert Vogt, Geschäftsführer der Vogt Massivhäuser GmbH, seit einiger Zeit: „Eine Doppelhaushälfte vereint zahlreiche Vorteile und ermöglicht vielen Familien den Traum vom eigenen Haus mit Garten. Die Grundstücksfläche wird bei so einem Doppelhaus optimal ausgenutzt, zum Vorteil beider Hauseigentümer.“ Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach dieser Bauform. An diesem Wochenende öffnet Vogt Massivhäuser das neue Musterhaus – eine Doppelhaushälfte. Wie alle Vogthäuser ist auch das neue Musterhaus nach modernsten Standards gebaut und ist auf Wunsch als Ausbauhaus oder schlüsselfertig zu bekommen. Einzelne Bauabschnitt im Ausbauhaus sehen Damit interessierte Bauherren und Bauherrinnen die einzelnen Bauabschnitte und den Aufbau des Hauses nachvollziehen können, wird das Musterhaus als Ausbauhaus gezeigt. Das Doppelhaus setzt sich aus zwei gleich großen Doppelhaushälften zusammen, die in der Mitte durch eine Trennwand voneinander separiert sind. Das Besondere am Ausbau Musterhaus von Vogt Massivhäuser: die beiden Haushälften sind versetzt und die beiden Hauseingänge an unterschiedlichen Seiten des Hauses angebracht. Dadurch wird trotz gemeinsamer Nutzung die Privatsphäre der beiden Wohnparteien absolut gewahrt. Das Haus ist im KfW 55-Standard in Massivbauweise errichtet, beheizt wird es über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und hat eine integrierte Lüftungsanlage. Die Grundfläche des Hauses im Erdgeschoß beträgt 63 Quadratmeter, im Obergeschoß stehen noch einmal 56 Quadratmeter zur Verfügung. Damit entspricht die Doppelhaushälfte genau den Vorstellungen der meisten Bauwilligen: Nicht zu groß und nicht zu klein, für verschiedene Lebensphasen und Wohnkonzepte optimal nutzbar.

Seit über 70 Jahren besteht das Bauunternehmen in Mörslingen.

Albert Vogt legt die Geschicke der Vogt Massivhäuser GmbH nun in die Hände der vierten Generation.

SILVIA SCHMID

Vor Kurzem konnte die Vogt Massivhäuser GmbH ihr drittes Musterhaus in Mörslingen eröffnen, jetzt gab es wieder Grund zum Feiern. Zum einen wurde das 70-jährige Firmenjubiläum nachgefeiert, das 2020 erreicht worden war. Zum anderen sieht Inhaber und Geschäftsführer Albert Vogt den richtigen Zeitpunkt gekommen, sich zurückzuziehen und die Geschicke des Unternehmens in die Hände seiner Kinder, der vierten Generation Vogt, zu übergeben. Mario Leoni und Christina Vogt werden künftig als Geschäftsführer an der Spitze der Vogt Massivhäuser GmbH stehen.

72 Jahre Baugeschäft Vogt in Mörslingen. Zur feierlichen Übergabe der Geschäftsführung hatten Albert Vogt und seine Ehefrau Andrea Leoni-Vogt alle eingeladen, die in ihrem privaten und beruflichen Leben wichtig waren und ihnen zur Seite standen. Albert Vogt war es ein großes Anliegen, das Firmenjubiläum und die Schlüsselübergabe an seine Kinder in einem ebenso feierlichen wie geselligen Rahmen und gemeinsam mit seinen wichtigsten Wegbegleitern zu feiern. Es wurde ein gelungener und besonderer Abend mit vielen emotionalen Momenten, bei dem sich auch das ganze Team im Rahmen eines Films bei Albert Vogt bedankte und die ein oder andere Begebenheit zum Besten gab. Albert Vogt seinerseits gab einen kurzen Abriss über die Chronik des Unternehmens und erzählte Anekdoten aus seiner Biographie.

Schlüsselübergabe an die Kinder

Der Familienmensch Albert Vogt ist dankbar und glücklich seine sechs Kinder und inzwischen sieben Enkelkinder um sich zu haben und freut sich, dass er nun das Geschäft guten Gewissens weitergeben kann.

Aus dem künftigen Gesellschafterkreis mit Melanie Bahmann, Christina Vogt, Anna Allmis, Mario Leoni und Isabel Vogt übernehmen Mario und Christina die Aufgaben der Geschäftsführung.

Albert Vogt selbst wird sich Stück für Stück aus der Firma zurückziehen. Ab Januar steht er von Dienstag bis Donnerstag der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern als Berater zur Verfügung. Den Rest der Zeit möchte er ganz privat mit seiner Frau und der Familie verbringen und die Freizeit genießen, die lange Jahre viel zu kurz gekommen war.

Die Anfänge der Vogt Massivhäuser GmbH

  • Der Grundstein des Baugeschäftes wurde durch die
    Großmutter von Albert Vogt gelegt. Sie verkaufte im früheren Stadl Löschkalk, den sie mit Wasser angemischt hat. Hiermit haben die Bauern ihren Stadel gestrichen
  • Der Bruder der Großmutter sollte das Baugeschäft übernehmen, doch alle Brüder sind im 2. Weltkrieg gefallen. Tochter Magdalena übernahm somit die Firma
  • Sie suchte einen Maurer als Ehemann und heiratete den Maurermeister Albert Vogt aus Langerringen
  • Das Baugeschäft firmierte ab 1951 unter dem Namen Vogt. Anfangs wurden im heutigen Lager Kunststeintreppen hergestellt sowie Lichtschächte und Stürze betoniert. Später gründete Albert Vogt sen. hier ein Marmorwerk, das Sohn Josef Vogt weiterführte
  • Im Herbst 1972 verstarb Albert Vogt senior
  • Albert Vogt junior übernimmt das Baugeschäft
  • Viele Mitarbeitende blieben der Firma über lange Zeit treu. Mittlerweile kann das Unternehmen einige Betriebszugehörigkeiten bis 40 Jahre verbuchen

Dankbar und verantwortungsbewusst:
Mario Leoni und Christina Vogt übernehmen mit Stolz und Respekt die Geschäftsführung.

Mario Leoni und Christina Vogt werden künftig gemeinsam die Geschäftsführung der Vogt Massivhäuser GmbH übernehmen. Beide sind seit Jahren im Unternehmen tätig und bringen beste Voraussetzungen für die neue Aufgabe mit. Trotzdem sind sie sich der großen Verantwortung
und der Herausforderung bewusst, die vor ihnen liegt.

Zur Übergabefeier richteten die beiden Nachfolger ein Grußwort an Albert Vogt und an die Belegschaft. Vor allem wollten sie „Danke sagen“ für das Vertrauen und die Unterstützung, die ihnen im Zuge der Geschäftsübergabe entgegengebracht wurden: „Das Vertrauen von allen Mitarbeitenden, Vertrauen und Unterstützung durch unsere Familien und das Vertrauen von Albert, die Firma in unsere Hände zu legen“ .

Die Aufgabenfelder sind künftig wie folgt aufgeteilt: Mario ist verantwortlich für den gesamten Bau und die Bauleitung. In Christinas Verantwortung liegen Verkauf und Planung. Die anderen Schwestern werden den beiden neuen Geschäftsführern den Rücken stärken und ebenfalls verantwortlich Teilbereiche übernehmen. Melanie Bahmann ist für die Finanzen zuständig, Anna Allmis für die Bereiche IT und Marketing. Die jüngste Schwester Isabel plant später ins Unternehmen zu stoßen und ebenfalls zum Erfolg beizutragen, Mona hat ihren beruflichen Weg im sozialen Bereich eingeschlagen.

Die neuen Geschäftsführer hoffen die Firmengeschichte so erfolgreich weiterschreiben zu können und in den kommenden Jahren ein ebenso starkes Team stellen zu können wie Albert Vogt.

Zukunft bauen mit Vogt

Die Vogt Massivhäuser GmbH realisiert mit dem Wohnquartier Ehla V in Gundelfingen ein Baugebiet mit hohem Wohnkomfort

Eine ruhige Wohngegend in einer belebten, aktiven Stadt, großzügige Grundstücke, viel Grün und wenig Verkehr, ein Spielplatz in der Nähe, komfortable, moderne Häuser – das ist wohl der Traum jedes Häuslebauers. Solch einen Traum verwirklicht die Firma Vogt Massivhäuser GmbH aus Mörslingen aktuell in Gundelfingen mit dem Wohnquartier Ehla V, das all diese lebenswerten Eigenschaften vortrefflich verbindet. Die Erschließung des Baugebietes mit 40 Grundstücken startet nach dem offiziellen Spatenstich am 25. März in Kürze, Anfang nächsten Jahres beginnen die Bauarbeiten der ersten Häuser. Dann entsteht hier am südlichen Stadtrand der Gärtnerstadt das zukünftige Zuhause vieler junger Familien und Bauherren.

Albert Vogt, Inhaber der Vogt Massivhäuser GmbH, betont: „Das Baugebiet Ehla V wird zu einem belebten Quartier dank einer architektonischen Vielfalt, einer optimalen Lage und Aufteilung und trägt damit maßgeblich zur positiven Entwicklung der Stadt Gundelfingen bei.“ Viel Grün und Leben Mitten im Wohnquartier entsteht ein Spielplatz für die Kinder der Siedlung. Verkehrsberuhigte Stichstraßen, großzügige Grünstreifen am Rand und zahlreiche Zuwege für Fußgänger und Radfahrer bringen Ruhe und Sicherheit – ein familienfreundliches, modernes Zuhause, in dem die Gemeinschaft der Bewohner gestärkt werden soll. Es entstehen Ein- und Mehrfamilienhäuser. Mit fachkundiger Unterstützung der Firma Vogt planen und realisieren die Eigentümer ihr schlüsselfertiges Traumhaus oder eines der bereits geplanten Typenhäuser vom Modell „V-line“ zu einem attraktiven Festpreis. Dazu gehören familiengerechte Einfamilienhäuser, großzügige Doppelhäuser oder moderne Stadthäuser mit unterschiedlich großen Wohnflächen und Architekturstilen. Es handelt sich um Effizienzhäuser nach Anforderungen der GEG (aktuellste Fassung), eine hochwertige Standardausstattung ist bereits inklusive. Die Grundstücke sind zwischen 600 und 1 000 Quadratmeter groß. Vertrauen auf Vogt Die Häuslebauer können sich voll und ganz auf die ausführende Firma Vogt Massivhäuser GmbH verlassen. Dank langjähriger Erfahrung, Know-how und Fachverstand plant das Vogt-Team zuverlässig und aus einer Hand das gewünschte Traumhaus. Albert Vogt berichtet: „Durch nachhaltige und energieeffiziente Bauweise im gesamten Baugebiet betrachten wir unsere Gebäude hinsichtlich Ökologie, Ökonomie sowie Funktionalität und Technik immer als gesamtes System. Verschiedenste Konzepte und technische Lösungsvorschläge des energieeffizienten Bauens werden bereits in der Planungsphase mit unseren Kunden besprochen.“ Das Familienunternehmen Vogt baut seit über sieben Jahrzehnten Traumhäuser in höchster Qualität und mit bestmöglichem Wohnkomfort. Dabei stehen die individuellen Wünsche der Bauherren an oberster Stelle. In enger Abstimmung entstehen so wahre Wohnträume. „Wir sind die Zukunft des Bauens und bauen Ihre Zukunft im Wohnquartier Ehla V“, betont Albert Vogt.